Hoko-Walsdorf.de


Direkt zum Seiteninhalt

Buntholz



Buntholz-Informationen
Die nachfolgenden Holzarten sind als Schnittzolz (Blockware) in verschiedenen Qualitäten und Stärken lieferbar.

Ahorn (Bergahorn, Spitzahorn) - in Europa beheimatet



Ahorn gehört zu den deutschen Edelhölzern. Ein fein gemasertes, gelblichweißes Holz, sogar härter als Buche und Eiche. Deswegen, und weil es so vornehm blaß ist, besonders als Fertigparkett gefragt und für massive Tisch- und Arbeitsplatten.





Buche - in Europa beheimatet



Buche feierte zuerst in der Küche ihren Einstand im anspruchsvollen Möbelbau als Hacktisch. Das harte, feine, rötliche Holz liegt heute oft als Parkett auf dem Boden. Seit Bugholzzeiten als Stuhlholz bewährt, heute auch für Tische und Schränke.





Douglasie - im Westen Nordamerikas beheimatet



Die Douglasie ist der Mercedes unter den Nadelhölzern, nicht nur vom Preis her: stark gemasert, witterungs- und standfest, dekorativ. Für Wände, Decken, Böden, Balken, Pergolen und Gerüste. Im Handel auch als Oregon Pine bekannt.





Esche - in Europa beheimatet



Esche ist das neue Holz im gehobenen Möbelbau. Schlicht und trotzdem ausdrucksvoll gemasert, zäh und elastisch (Werkzeuggriffe), bestens zu bleichen, zu beizen und zu lasieren - oft schwarz oder weiß. Die weiß-braune Esche hat Eiche fast den Rang abgelaufen.





Europäische Eiche - in Europa und Nordafrika beheimatet



Eiche gibt es mittlerweile sogar als verleimte Massivholzplatte bis zu vier Meter lang. Das olivbraune Laubholz ist universell - als Möbel- und Bauholz, für Parkett, Paneele, Rahmen, Fenster und Türen. Fest, hart, unter Wasser unbegrenzt haltbar.





Kiefer, Föhre - in Skandinavien, Schottland, der UDSSR und den Gebirgen Europas beheimatet



Kiefer ist neben Fichte das am meisten verwendete Holz - seit der Massivholzwelle der 70er Jahre auch im Möbelbau, Tendenz sinkend. Als Nut- und Feder-Bretter für Böden und Wände für drinnen und draußen, gut auch für Fenster und Türen.





Kirschbaum - in ganz Europa bis nach Westasien und der UDSSR soweie in den nordafrikanischen Gebirgen beheimatet



Kirsche trat ihren Siegeszug in die guten Stuben im Biedermeier an. Noch heute sind die meisten Nobel- und Stilmöbel aus Kirsche. Seit neuestem gibt es sogar Fertigparkett (Nut- und Feder-Bretter) aus dem harten, seidig schimmernden Obstholz.




Lärche - in den Gebirgen Europas beheimatet



Lärche wird immer öfter als Fensterholzalternative zu Tropenhölzern eingesetzt. Sie gilt als "Eiche unter den Nadelhölzern": hart und witterungsbeständig. Ansonsten findet das Holz im anspruchsvollen, meist rustikalen Möbel- und Innenausbau Anwendung.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü